Loading color scheme

Platz für Regeneration und geistige Pausen steigert die Produktivität

Neue Office-Konzepte mit bisher unbekannten Elementen und Bereichen stehen in Österreich noch auf dem Prüfstand. Kommt denn am Ende wirklich was Messbares dabei raus, wenn man seinen MitarbeiterInnen plötzlich Lounges, Rückzugsräume, Working Cafés & Co. zur Verfügung stellt?

Mentalitätsproblem: Die Angst vor Freiraum

In Österreich und Deutschland sind wir noch immer geprägt von hierarchischen Strukturen, festgelegten Abläufen und vor allem von einem starken Leistungsgedanken. Viele Spitzenmanager erklären noch heute, dass sie einfach mit übermenschlich wenig Schlaf volle Power leisten können.

Es herrscht das Paradigma des „snoozing means loosing“.

Nur sehr langsam wendet sich das Blatt. Die MitarbeiterInnen der Generation Y haben andere Ideen zur Work-Life-Balance und stoßen eine Trendwende an.

Generation Y hat andere Vorstellungen

Junge Nachwuchskräfte sind rar und haben andere Ansprüche an Arbeitsplätze als früher: Sie wollen mehr Freiraum, eine gute Work-Life-Balance und sind trotzdem äußerst leistungsbereit. Sie wollen dauerhafte Produktivität und Erfolge bringen, ohne ins Burnout zu rutschen. Ihre Vorstellungen moderner Office-Konzepte und einer Arbeitsumgebung werden maßgeblich für das erfolgreiche Unternehmen der Zukunft sein.

Denken Sie die Mittelzone im Office neu

Ein idealer Platz für new work Konzepte unterschiedlichster Art ist die Mittelzone im Büro, denn als Arbeitsfläche ist sie durch schlechten Lichteinfall ohnehin nicht ideal:

Aktive Konzepte oder Silent Rooms

Die Mittelzone kann als aktiver Treffpunkt mit Bewegungsmöglichkeiten gestaltet werden. Der in Österreich beliebte Wuzeltisch oder auch eine Wii schaffen die Möglichkeit, im Wettbewerb und in Bewegung den Kopf wieder freizubekommen. Auch Sportgeräte, wie ein Rudergerät können in der Mittelzone für kurzes Abbauen geistiger Anspannung sorgen.

Der andere Weg führt eher zur Recreation und kurzen Auszeit im Office: Wer sogenannte Silent Rooms einrichtet, gibt seinen MitarbeiterInnen die Möglichkeit, mittags einen Power Nap zu halten. In den Ruheräumen stehen MitarbeiterInnen bequeme Relaxliegen, Decken und Polster zur Verfügung, es ist absolut ruhig und reizfrei. 20 Minuten kann hier jeder einmal täglich eine Auszeit nehmen.

Erholsame Pausen im richtigen Rahmen

Nicht immer muss ein Unternehmen den Einstieg in new work-Offices gleich mit einer Mittelzone und Power Naps starten. Auch eine durchdachte Cafeteria und ein gelungener Loungebereich für die MitarbeiterInnen sorgen für wirklich erholsame Pausen. Das soziale Leben im Unternehmen und der Teamgeist werden gestärkt. Kein Teammitglied wird mehr am Arbeitsplatz seinen Snack verschlingen, um parallel dazu E-Mails zu checken.

Wer seinen Teams im Office die Möglichkeit zur kurzen Erholung und geistigen Auszeit einräumt, erfreut sich an höherer Produktivität, Arbeitszufriedenheit und außergewöhnlicheren Lösungen.